Über

Hallo, ich möchte anonym bleiben, da ich über ein Thema schreibe, welches leider noch bei vielen auf Tabus und/oder Unverständnis trifft. Was ich verrate, bin 24 Jahre alt, arbeite Vollzeit in einer Notaufnahme und leide seit meiner Kindheit an Depressionen. Im frühen Kindesalter begann ich schon Gedanken zu entwickeln, die bis heute bestand haben. Niedriges Selbstwertgefühl, Hoffnungslosigkeit, Ungeliebt sein etc. Ich habe Phasen im Leben gehabt, in denen ich fast aufgab. Phasen mit Gewalt, Verlusten, Trennungen, Misshandlung, Prostitution... Letztes Jahr habe ich freiwillig eine 8 wöchige stationäre Therapie gemacht in einer offene Einrichtung. Das ist keine Klapse, sondern eine Klinik für Depressionen. Nun mache ich eine ambulante Therapie, in der meine Therapeutin mir empfohlen hat, meine Gedanken aufzuschreiben um diese nicht in mich hinein zu fressen.

Alter: 27
 

Ich mag diese...



Mehr über mich...



Werbung